In MannheimSignet

blüht das Leben

Mannheim - grüner denn je

Die Bundesgartenschau 2023 verschönert Mannheim bereits heute. Denn hier entsteht ein außergewöhnlicher Landschaftspark mitten in der Stadt. Kleine Aktionen und große Attraktionen erwachen – Sie dürfen gespannt sein.

Mitten im Grünen sitzen und den Blick übers Wasser schweifen lassen oder auf dem Fahrrad die Fläche erkunden, die Ruhe genießen oder einfach den schönen Weg nutzen, um schnell in die Innenstadt zu gelangen: Wo jetzt Kasernen stehen, erblüht bald ein Stück außergewöhnliche Natur. Für die Bundesgartenschau 2023 entstehen noch mehr Freizeitflächen und grüne Orte in Mannheim. Schon heute können Sie diese bei der Entwicklung beobachten und erkunden. Hier werden Biotope vernetzt, Lebensräume für Tiere, Pflanzen und Menschen verbessert, Gärten und mehr Grün in der Stadt erschaffen.

Unter dem Motto „Mannheim verbindet“ ebnet die Bundesgartenschau 2023 den Weg für den Grünzug Nordost. Bis Sommer 2023 erblüht eine neue, durchgehende Freifläche vom Luisenpark über den Neckar bis zu den Vogelstangseen. Die jetzt noch getrennten Parks werden aufgewertet und miteinander verbunden. Dadurch entsteht eine grüne Verbindung der Stadtteile und ein zusammenhängender Grünzug, der die Stadt mit Frischluft versorgt.

©Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH

Im Zentrum der Bundesgartenschau 2023 soll die sogenannte U-Halle auf dem Spinelli-Gelände stehen. Mit 22.000 Quadratmetern war die wohl größte Halle Mannheims Umschlagplatz für Militärausrüstung und Waren aller Art. Nun wird sie zur offenen Oase. Außerdem erwartet Sie hier eine faszinierende Mischung aus Kultur, Sport und Natur.

Ob skaten, Rad fahren, joggen oder einfach nur die Seele baumeln lassen und die Natur genießen: Die neuen grünen Orte laden zum Sporteln und Verweilen ein. Auf dem Gelände der Bundesgartenschau entsteht ein naturnahes Gewässer mit einer Aussichtsplattform. Hier können Sie einen umwerfenden Blick bis zum Odenwald genießen. Und das Beste: Auch nach der Bundesgartenschau bleibt das Gelände als Teil des Grünzugs erhalten.

© MARCHIVUM Mannheim

Mannheim war übrigens schon einmal Gastgeber der Bundesgartenschau gewesen. 1975 strömten 8,1 Millionen Besucher in die Quadratestadt, um den Herzogenried- und den Luisenpark zu bewundern. Beide Parks waren für die BUGA 75 großzügig erweitert und umgestaltet worden. Das Mannheimer Stadtarchiv MARCHIVUM zeigt dazu gerade die Ausstellung "BUGA 75. Ein Fest verändert die Stadt".

Die Stadt Mannheim ist außerdem auf der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn vertreten. Im Regionengarten „Unterer Neckar“ zeigt eine Pflanzenfläche das künftige Kerngebiet der BUGA 2023. Im Zentrum des Gartens steht ein Wasserspiel, das an den Wasserturm (das Wahrzeichen Mannheims) angelehnt ist. Der Garten ist umgeben von der „Multi-Kulti-Hecke“, die die Vielfalt Mannheims widerspiegelt.

Top