MannheimSignet

freut sich über Ihren Besuch

Mannheim macht auf!

Endlich wieder shoppen und bummeln, im Straßencafé oder Biergarten die Sonne genießen, sich mit Freunden im Restaurant zum Essen treffen, in einem schicken Hotel übernachten und das Wochenende genießen: Mannheim ist mit neuer Energie aus dem Corona-Stillstand erwacht – und freut sich über Ihren Besuch! 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Inspiration für Ihren Aufenthalt in Mannheim.

Übersicht

  1. Was ist offen? Was kann ich machen?
  2. Veranstaltungen in Mannheim
  3. Gastronomie für jeden Geschmack
  4. Vergangenheit und Gegenwart entdecken
  5. Verschiedene Aktivitäten von leise bis laut

Was ist offen? Was kann ich machen?

  • Unsere Stadtführungen finden statt.
    Entdecken Sie barocke Baukunst, moderne Murals, den Erfindergeist und die kreative Ader Mannheims mit unseren Stadtführungen.
  • Restaurants sind geöffnet.
    Erleben Sie die kulinarische Vielfalt Mannheims. Hier geht's zur Restaurantübersicht.
  • Geschäfte sind geöffnet.
    Hunderte Fachgeschäfte, exklusive Modehäuser, kleine Boutiquen und besondere Szeneläden machen Shopping in Mannheim zu einem Erlebnis.
  • Alle Freibäder und Badeseen in Mannheim sind geöffnet.
    Mannheims Seen und Freibäder bringen Ihnen Abkühlung an heißen Sommertagen. Auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten.

Mannheims Museen

Verborgene Schätze, technologische Innovationen, auf Leinwand verewigte Meisterwerke — Mannheims Museen zeigen Geschichte, Kunst, Technik und Natur aus neuen Perspektiven und wecken Ihren Entdeckergeist.

Mannheims Barszene

Kneipen und Bars dürfen wieder öffnen und so langsam kehrt auch das Leben in Mannheims Barszene zurück. Wir haben ein paar Tipps, wo Sie jetzt Cocktails, Craft Beer und Co genießen können.

Mannheims Kulturszene

Langsam kehrt das Leben zurück in Mannheims Event- und Kultur-Locations. Wie wäre es mal wieder mit einem Theaterbesuch oder einem Live-Konzert?

Mannheims grüne Orte

Ob Sonnenanbeter*in oder Schattengewächs: Mannheims Parks, Grünanlagen und Uferwiesen laden zum Verweilen ein.

Veranstaltungen in Mannheim

Gastronomie für jeden Geschmack

 
In der frisch sanierten Shoppingmeile Planken feierten die Geschäfte bereits ihr Comeback — seit 18. Mai unter Einhaltung aktueller Hygieneregeln auch die Gastronomie. Es war ja schon immer eine coole Sache, im Eiscafé Fontanella auf den Planken ein Spaghetti-Eis zu genießen – aber jetzt wird diese süße Mannheimer Erfindung zum Fest. Das urbane Dolce Vita ist zurück – das Geplauder mit den Kellnern, der Austausch mit Freunden, das Sehen und Gesehen werden.

Auch die Parallelstraße „Fressgass“ ist zu neuem Leben erwacht. Cafés, Imbisse, Eisdielen und Feinkostläden sind hier wie an einer Perlenkette aufgereiht. Das Zentrum bildet das Stadtquartier Q 6 Q 7 mit zwei Etagen Einkaufserlebnis. Hier hat das Bistro-Restaurant Emma Wolf wieder geöffnet und bietet ergänzend auch „Emunchies“ – ein originelles Takeaway-Konzept mit leckeren Gerichten „frei von Glutamat, Convenience und zu weichem Reis“, wie Sternekoch Dennis Maier verrät.

Typisch Mannheim: die Verbindung von Shopping und Kulinarik. In den Quadraten lässt sich das intensiv bei Engelhorn erleben. Hoch über den Dächern des Modehauses bieten die Open Air-Bereiche des Dachgartens und des Fisch-Restaurants Le Corange kulinarische Genüsse und Drinks – garniert mit Weitblicken über die Stadt bis nach Heidelberg und zu den Bergen der Pfalz. Das Zwei-Sterne-Restaurant Opus V serviert hier oben Casual Fine Dining.

Um die Ecke zieht die Friedrichsplatz-Anlage rund um den Wasserturm, magisch an. Unter den Arkaden der Jugendstilanlage laden Restaurants und Cafés zur Shopping-Pause ein. Was für ein Genuss, hier wieder in der Sonne Cappuccino zu schlürfen, an einem Apéro zu nippen, in eine knusprige Pizza zu beißen oder mit einem guten Glas Riesling aus der nahen Pfalz anzustoßen – natürlich mit Blick auf den Wasserturm und die Fontänen.

Vergangenheit und Gegenwart entdecken

 
Nebenan, in der neuen Kunsthalle Mannheim, lässt sich jetzt wieder zeitgenössische Kunst entdecken. Auch die anderen großen Mannheimer Museen haben wieder geöffnet und empfangen gemäß den geltenden Schutzregeln Besucher: die rem-Museen mit ihren historischen Sammlungen, das Schlossmuseum und das Technoseum, das auf eine interaktive Zeitreise zu 200 Jahren Technik- und Sozialgeschichte einlädt.

Wussten Sie, dass ganz Mannheim eine „Open Urban Art Gallery“ ist – das erste frei zugängliche Museum für Fassadenkunst in Baden-Württemberg? Namhafte Streetartists aus aller Welt kreieren für das Projekt „Stadt.Wand.Kunst“ in Mannheim großformatige „Murals“ (Wandgemälde) an Hausfassaden. Gerade hat das Duo Sourati eine Fassade im Quadrat O4 gestaltet und der Leipziger Künstler Bond Truluv war in der Neckarstadt aktiv.

Wer es lieber klassisch mag, kann sich zu einer historischen Stadtsafari aufmachen. Unser Tipp: Unbedingt mal die Jesuitenkirche besuchen, eine der schönsten Barockkirchen Deutschlands.

Von leise bis laut

 
Wer mit Familie und Kindern unterwegs ist, darf sich über die wiedereröffneten Mannheimer Parks freuen. Im Luisenpark steht einem Rundgang nichts im Wege, allerdings bleiben aufgrund der Abstandsregelungen unter anderem das Pflanzenschauhaus, der Gondoletta-Betrieb und das Chinesische Teehaus noch geschlossen. In den großen Mannheimer Parks ist eine Obergrenze für Besucher festgelegt: Im Luisenpark dürfen sich 4.500 Besucher tummeln, im Herzogenriedpark gilt ab 2.500 Besuchern ein Einlass-Stopp. Also besser früh kommen, um in den grünen Lungen der Stadt durchzuatmen.

Eine stille Naturlandschaft lässt sich im weitläufigen Käfertaler Wald genießen: Am sogenannten Karlstern starten strahlenförmig acht Rundwanderwege, die an heißen Tagen eine erfrischende Abwechslung für Wanderer, Biker und Jogger bieten.

All diese Tagesaktivitäten lassen sich nun auch wieder mit Abendkultur verbinden. Auf dem Maimarktgelände trotzt das „Carstival“ der Corona-Krise: mit einem Festivalprogramm, das sich vom Auto aus erleben lässt. Auf der Bühne und auf 300m² LED-Wall gibt es für Filmfans, Kultur-Liebhaber, Familien und Konzertgänger ein spannendes Kinoprogramm und deutschlandweit bekannte Künstler wie Bülent Ceylan (12.6.) oder – natürlich – die Söhne Mannheims am 26. Juni.

Ab Juni finden außerdem wieder die ersten Livekonzerte und Theateraufführungen mit Sicherheitsabstand statt – zum Beispiel in der Alten Feuerwache, im Jazzclub Ella & Louis und im Theaterhaus G7. Und mit der Öffnung der Bars lässt sich ein Sommerabend also ab sofort bestens einläuten!

Top