Reiseblogger entdecken Mannheim

Nachdem sich im Frühjahr 2021 vielerorts die Reisebeschränkungenn nach und nach lockerten und der Tourismus wieder ins Rollen kam, haben sicherlich viele Reisefans aufgeatmet. Für uns war dies genau der richtige Zeitpunkt einige Reiseblogger*innen in unsere geliebte Quadratestadt einzuladen.

© pexels, rawpixel.com

Sie sind richtige Globetrotter und haben bereits viel von der Welt gesehen. Die Hamburgerin Claudia vom Blog „Weltreize“ berichtet ihren Leser*innen von nationalen sowie internationalen Abenteuern. Tanja widmet sich auf ihrem Blog „vielweib“ ihren Lieblingsthemen Kulinarik, Cabriotouren und Wellness auf ihren Reisen durch Deutschland und Europa. Auf dem Blog „Nicolos Reiseblog“ schreibt Nicolo über seine Entdeckungsreisen durch Europa und den angrenzenden Mittelmeerraum. Katja fokussiert sich mit ihrem Blog „WellSpa-Portal“ eher auf entspannte Reisen und Nachhaltigkeit. Bei ihren Städtetrips ist sie stets auf der Suche nach überraschenden Aspekten. Angela wiederum schreibt einen Reiseblog für Familien und Alleinerziehende mit dem Titel „Unterwegs mit Kind“.

Für touristische Highlights muss man nicht unbedingt das Land verlassen. Deshalb haben wir die fünf Blogger*innen im Juli 2021 mit einem vollgepackten, spannenden Programm im Gepäck auf eine Erkundungsreise durch Mannheim geschickt. Claudia hat dabei insbesondere die kulturellen Highlights der Stadt unter die Lupe genommen wohingegen Nicolo seinen Schwerpunkt auf die architektonische Vielfalt legte. Tanjas Besuch in der Quadratestadt widmete sich der abwechslungsreichen lokalen Gastronomieszene. Katja entdeckte die grünen Seiten der Stadt, während Angela mit ihrem Sohn Mannheim auf Familienfreundlichkeit testete.

Claudias KulTOUR durch Mannheim

Claudia wurde auf Ihrer Kultur-Entdeckungstour insbesondere von der bunten Street Art von Stadt.Wand.Kunst, dem leckeren Essen in der Stadt und dem Barockschloss überzeugt. Der Prachtsaal des zweitgrößten Barockschlosses Europas ist für sie der schönste Ort in Mannheim. Außerdem gibt es ihrer Meinung nach „das beste Steak außerhalb Argentiniens“ im Restaurant „Zweite Liebe“, welches sie übrigens auch als Bestandteil eines perfekten Tags in der Quadratestadt nennt. Dass das hochwertige gastronomische Angebot die Hamburgerin überzeugen konnte wird auch durch ihre Aussage „ich habe hier sogar vegetarisch gegessen“ unterstrichen. Eine weitere Attraktion, welche laut Claudia auf dem Zeitplan für einen perfekten Tag in Mannheim stehen sollte, ist übrigens eine Street Art Tour durch die Mannheimer Innenstadt. Dazu hat sie einen eigenen Blogartikel verfasst.

Wo man das perfekte Mitbringsel aus Mannheim kaufen kann, Claudias Tipps für Regentage und viele weitere Infos über einen Besuch in Mannheim können Sie in Claudias Blogpost „Ein perfekter Tag in: Mannheim“ nachlesen. Schauen Sie auch in unsere Instagram Highlight Story!

Nicolos ArchitekTOUR durch Mannheim

Nicolo hat bei der Erkundung der architektonischen Highlights der Stadt feststellen müssen, dass „ein verlängertes Wochenende zu kurz ist um alle Attraktionen zu besuchen“. Insbesondere die Vielfalt der Stadt, welche sich über alle Bereiche erstreckt, konnte ihn von Mannheim überzeugen. Für den Architektur-Fan ist insbesondere die Vielfalt der Architektur ein Highlight, sodass er darüber sogar einen eigenen Blog-Artikel verfasst hat. Für Nicolo ist der schönste Ort Mannheims der Luisenpark. Seiner Meinung nach muss man für einen perfekten Tag in Mannheim auch einen Abstecher dorthin machen und „je nach Lust und Laune Gondolettas fahren, das Teehaus besuchen oder auf den Fernmeldeturm steigen“. Um an diesem perfekten Tag gut von A nach B zu kommen, empfiehlt er übrigens ein Fahrrad. Ein Must-See ist für ihn der Mannheimer Wasserturm.

In seinem Blogartikel „Mannheim Sehenswürdigkeiten | Die Stadt der Vielfalt“ stellt Nicolo einen Tagesplan für eine Route durch Mannheim zusammen, welcher alle seiner persönlichen Highlights abdeckt. Passend dazu liefert er direkt Café und Restaurant Tipps für den Besuch in der Quadratestadt mit. Schauen Sie auch in unsere Instagram Highlight Story!

Tanjas GastroTOUR durch Mannheim

Tanja hat auf ihrer Reise die Gastronomie Szene Mannheims auf Herz und Nieren geprüft. Dabei ist ihr insbesondere das Kaffeeseminar bei der Kaffeerösterei Helder & Leeuwen in Gedanken geblieben. Für sie ist es die Anlaufstelle für jeden Kaffeeliebhaber. Bei dem Seminar lernte sie neben einer Kaffeeverkostung auch noch mehr über die verschiedenen Zubereitungsarten. Ihre Erlebnisse und Erkenntnisse hat Tanja in einem Blog-Artikel festgehalten. Ein weiteres Muss auf Tanjas kulinarischer Reise durch Mannheim ist ein Besuch im Eiscafé Fontanella – wir erfahren sogar, dass sie bei ihrem drei-tägigen Besuch in der Stadt an keinem Tag auf ein Eis aus der Traditions-Eismanufaktur verzichten konnte. Doch sind wir mal ehrlich, eine Genussreise durch Mannheim ist ohne einen Besuch im Marktviertel „Little Istanbul“ noch nicht komplett. Das türkisch-geprägte Viertel in den H-Quadraten der Mannheimer Innenstadt versetzt Tanja für kurze Zeit auf einen anderen Kontinent.

Wo man den schönsten Biergarten Mannheims findet, welches Hotel - inklusive Rooftopbar - Tanja weiterempfehlen kann und weitere Tipps für einen Besuch in Mannheim, können Sie in ihrem Artikel „Mannheim: Eine kulinarische Reise im Quadrat“ nachlesen.

Katjas NahTOUR durch Mannheim

Katja hat Mannheim für ein langes Wochenende mit dem Rad erkundet und konnte feststellen, dass Mannheim „eine unterschätzte Perle der Kurpfalz“ ist. Besonders die „Symbiose aus Urbanität und Natur“, welche durch die Stadtparks wie den Herzogenriedpark oder den Luisenpark und die vielen kleinen Grünflächen und Wälder der Umgebung hervorgerufen wird, beeindruckte Katja. Wie bunt das, insbesondere in den Augen vieler ihrer Leser*innen, als Industriestadt bekannte Mannheim sein kann, beweist sie mit einem Besuch im Szeneviertel Jungbusch, das Berlin-Feeling an die Stadt zwischen Rhein und Neckar holt, sowie das Projekt „Stadt.Wand.Kunst“, in dessen Rahmen Graffitis in beeindruckenden Murals als Open Urban Art Museum an Mannheims Fassaden ausgestellt sind. Alles in allem ist Mannheim für Katja „Nachhaltig – Grün – und bunter als gedacht“. Nachhaltige Tipps für einen Mannheimbesuch hat sie in ihrem Blog niedergeschrieben.

Wer mehr über Katjas Reise und ihre 9+1 grünen Sehenswürdigkeiten und Tipps für eine Reise nach Mannheim erfahren möchte, sollte ihren Blogartikel „Mannheim – Urban & Grün“ lesen.

Angelas FamilyTOUR durch Mannheim

Angela und ihr 11-jähriger Sohn haben 4 Tage lang Mannheim als Reiseziel für Familien mit Kindern erprobt und dabei so viele reizvolle Ausflugsziele entdeckt, dass die beiden bei der Abreise schon „jede Menge Ideen für den nächsten Besuch in der ehemaligen Residenzstadt im Kopf“ hatten. Vor allem das TECHNOSEUM hat es den beiden angetan. Das Museum lässt seine Besucher*innen durch Mitmachstationen und Augmented Reality den sozialen und technischen Wandel der letzten 200 Jahre interaktiv erleben, sodass sie dort am liebsten einen ganzen Tag verbracht hätten. Mannheimer Erfinder wie Karl Drais, auf den das Fahrrad zurückgeht, lernten die beiden nicht nur im Museum kennen, sondern auch im Eiscafé Fontanella. Denn dort durften sie dem Erfinder des Spaghetti-Eises, Dario Fontanella, Löcher in den Bauch fragen, während sie sich seine Erfindung auch gleich schmecken ließen. Neben den kulturellen und innovativen Angeboten haben sich Angela und ihr Sohn bei Ausflügen in den Herzogenriedpark, Luisenpark, sowie Radtouren ans Rheinufer, auf die Reißinsel und in den Waldpark davon überzeugt, „dass Mannheim eine richtig grüne Stadt mit viel toller Natur ist“.

In ihrem Blogartikel „Mannheim mit Kindern: Coole Ausflugsziele und Reise-Tipps für Familien“ zeigt Angela die Top 10 Aktivitäten und Ausflugsziele, die sie mit ihrem Sohn ausgewählt hat, und weitere Tipps zu Restaurants und Übernachtungen in Mannheim. Außerdem verrät sie einige Fun Facts über Mannheim.

Top