Deutscher Tourismustag 2017 in Mannheim

 

 

Touristiker

zu Gast in

MannheimSignet

Deutscher Tourismustag 2017

Es ist kein Zufall, dass sich vom 22. bis 23. November die Tourismusbranche beim Deutschen Tourismustag 2017 in Mannheim traf: Die Quadratestadt an Rhein und Neckar ist aktuell eine der hippsten deutschen Städte – und startet 2018 massiv durch: mit der spektakulären Neueröffnung der Mannheimer Kunsthalle, als Festival- und Musikstadt, als Nightlife-Hotspot mit dem Szeneviertel Jungbusch – und dem großen ökologischen Stadtentwicklungsprojekt Bundesgartenschau 2023.

Über 400 Touristiker aus ganz Deutschland trafen sich am 23. November 2017 zum Deutschen Tourismustag in Mannheim. Top-Themen der diesjährigen Veranstaltung waren die „Zukunft der Mobilität im Tourismus“ sowie der „Wandel der Destinationsmanagementorganisation im digitalen Zeitalter“. Teilnehmende waren in erster Linie Vorsitzende und Geschäftsführer touristischer Verbände und Marketinggesellschaften aus allen Regionen Deutschlands sowie Vertreter aus Ministerien des Bundes und der Länder.

Der Deutsche Tourismustag findet einmal jährlich an wechselnden Austragungsortens statt. In Mannheim nutzten zahlreiche Teilnehmer die Chance, die Gastgeberstadt bei Fachexkursionen am Vorabend besser kennenzulernen und kamen anschließend zum Get together in der Alten Feuerwache zusammen. Nach der ganztägigen Fachtagung im Congress Center Rosengarten lud die Stadtmarketing Mannheim GmbH gemeinsam mit dem Deutschen Tourismusverband zur Abendveranstaltung ins Trafowerk ein, wo neben dem musikalischen und künstlerischen Rahmenprogramm der Deutsche Tourismuspreis verliehen wurde.

Weitere Bilder

Video-Rückblick auf die Veranstaltung

Top