In Mannheim wird die Welt bewegt.

Ein Bus, der selbstständig Haltestellen zentimetergenau anfährt, für Fußgänger eigenständig bremst und mit den Ampeln kommuniziert? Was lange als Zukunftsmusik galt, feierte im Juli seine Weltpremiere in Amsterdam. Mit dem Mercedes-Benz Future Bus mit CityPilot entwickelte die EvoBus GmbH* den ersten Stadtbus, der teilautonom fahren kann. Die Vorteile: Mehr Sicherheit, höhere Effizienz und ein besserer Fahrkomfort. Dies gelingt durch ein umfangreiches Radarsystem, eine Vielzahl von Kameras, Sensoren und GPS sowie der intelligenten Vernetzung dieser Komponenten. Der Future Bus eignet sich damit bestens für den Einsatz auf sogenannten Bus Rapid Transit-Linien (separate Busspuren im Straßenverkehr). Mit dem zukunftsweisenden Design und integrierten Infotainment-Systemen zeigt der Future Bus, wie der Stadtbus der Zukunft aussehen wird.

Das Herz eines jeden Busses und Lkws ist bekanntlich sein Motor. Effizienz, Umweltfreundlichkeit und ein geringer Kraftstoffverbrauch sind hierbei das A und O. Bereits im Frühjahr 2011 präsentierte das Mercedes-Benz Werk Mannheim** eine völlig neue Motorengeneration und erfüllte damit – ein Jahr früher als gesetzlich erforderlich – die Euro 6-Abgasnorm. Durch die stetigen Weiterentwicklungen der Motoren gelang den Mannheimern die Quadratur des Kreises: Der Verbrauch wurde weiter gesenkt und die Leistung gleichzeitig erhöht. Die jüngste Motorengeneration ist seit Februar 2016 sogar auf Biodieselkraftstoff*** ausgelegt und zudem als Gasmotor erhältlich. Dieser leistet so viel wie ein Dieselmotor – bei außergewöhnlich niedrigen Geräusch- und Abgasemissionen. Die Motoren können in jedem Nutzfahrzeug eingesetzt werden und bewegen Güter und Menschen auf der ganzen Welt.

* Eine Tochtergesellschaft der Daimler AG
** Ein Werk der Daimler AG
*** Freigabe für Mercedes-Benz Motoren OM 934, OM 936, OM 470 und OM 471 für HVO (Hydrotreated Vegetable Oil), BtL (Biomass to Liquid), GtL (Gas to Liquid) und CtL (Coal to Liquid) nach der Norm prEN 15940.

Top