In MannheimSignet 

lässt es sich

fürstlich studieren

Studieren in Mannheim

Mannheims Ruf als BWL-Hochburg eilt der Stadt voraus. Doch mit über einem Dutzend Hochschulen und unzähligen Studiengängen hat Mannheim tatsächlich viel mehr zu bieten. Hier ist für wirklich jeden der richtige Studiengang dabei. Auf dieser Seite geben wir Dir einen Überblick über die spannenden Angebote der verschiedenen Hochschulen. 

© Stefanie Eichler

Die gut 29.000 Studierenden in Mannheim wissen eines ganz genau: In der Quadratestadt lässt es sich hervorragend studieren. 

Mit über einem Dutzend Hochschulen — von denen manche sich in staatlicher und manche in privater Hand befinden — ist für wirklich jeden etwas dabei. Von der klassischen Universität Mannheim im imposanten Barockschloss, über die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, deren Geschichte bis ins Jahr 1756 zurück reicht, bis hin zur modernen Dualen Hochschule, die vor kurzem ihr 40-jähriges Bestehen feierte.

Mit diesem Überblick über die spannenden Angebote der verschiedenen Hochschulen wollen wir Dir bei deiner Entscheidung helfen.

Universität Mannheim

© Achim Mende

Wer kann schon von sich behaupten, in einem Schloss studiert zu haben? Im 18. Jahrhundert residierte hier der pfälzische Kurfürst. Heute befindet sich in dem imposanten Barockschloss Mannheim die Universität Mannheim. Nicht der Kurfürst, sondern Studierende wandeln durch Ost- und Westflügel oder über den weitläufigen Ehrenhof.

Aufgeteilt in sechs Fakultäten bietet die Uni Mannheim 33 Bachelor-, 14 Master- und 15 Lehramtsstudiengänge sowie das Staatsexamen für Juristen an. Dabei zählt die Universität zu den besten deutschen Hochschulen. Mit der Betriebswirtschaftslehre liegt sie deutschlandweit auf dem ersten Platz, aber auch Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft und Soziologie belegen kontinuierlich Spitzenplatzierungen.

Neben der Betriebswirtschaft wird die Universität Mannheim stark durch die Philosophische Fakultät geprägt und bietet den seltenen, interdisziplinären Studiengang „Bachelor Kultur und Wirtschaft“ (BaKuWi) an. Dabei studierst Du ergänzend zur Betriebswirtschaftslehre eine Geisteswissenschaft — zum Beispiel Anglistik, Geschichte oder Philosophie.

Mannheim Business School

© Ben Van Skyhawk

Direkt unter dem Mannheimer Schloss befindet sich die Mannheim Business School. Sie ist eine Graduate School nach amerikanischem Vorbild und wurde im Jahr 2005 von der Universität Mannheim gegründet. Die Mannheim Business School ist eine forschungsorientierte Institution mit innovativen und international angesehenen Forschungsprojekten. Im Ranking der Financial Times belegt sie Platz 1 bei den deutschen Business Schools.

Die Mannheim Business School bietet Kurse und Weiterbildungsprogramme zur Vertiefung von betriebswissenschaftlichem Wissen und komplette Master-Studiengänge in Voll- oder Teilzeit in englischer Sprache an. Für ein Studium fallen sogenannte Programmgebühren an. Welche Kosten auf Dich zukommen und wie das Bewerbungsverfahren abläuft, erfährst Du hier.

Hochschule Mannheim

© Stadtmarketing Mannheim GmbH

In Neckarau ragt das zentrale Hochhaus der Hochschule Mannheim in den Himmel. Seit der Gründung im Jahr 1898 erfuhr die Hochschule mehrere Namenswechsel.

Heute bietet die HS Mannheim ingesamt 23 Bachelor- und 11 Masterstudiengänge an. Spezialisiert ist die ursprünglich als Ingenieurschule gegründete Hochschule noch immer auf Fächer wie Maschinenbau, Biotechnologie, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik. Wer lieber mit Menschen als mit Maschinen arbeitet, kann an der Hochschule Mannheim auch „Soziale Arbeit“ studieren. Für kreativ Veranlagte gibt es den Studiengang „Kommunikationsdesign“.

Spannende und zeitgemäße Studiengänge wie „Cyber Security“ oder „Energietechnik und erneuerbare Energien“ machen sie zu einer der wichtigsten und vor allem forschungsorientiertesten Fachhochschulen Deutschlands.

Duale Hochschule Baden-Württemberg

© Stadtmarketing Mannheim GmbH

Sie ist weit über regionale und nationale Grenzen bekannt: die in Mannheim angesiedelte Duale Hochschule Baden-Württemberg, kurz DHBW. Vor über 40 Jahren als Berufsakademie gegründet, orientiert sich die DHBW auch heute noch stark an Beruf und Ausbildung und verknüpft dies mit einem akademischen Studium. Du wechselst im 3-Monats-Takt zwischen Theorie- und Praxisphase.

Während der Theoriephase studierst Du an der DHBW und während der Praxisphase arbeitest du in einem Unternehmen. Dadurch bietet sich Dir die Möglichkeit, schon während des Studiums wertvolle Praxiserfahrung zu erlangen und wichtige Kontakte für Dein späteres Berufsleben zu knüpfen. Die Dauer des dualen Studiums gleicht der des regulären Bachelorstudiums.

Die Schwerpunkte der DHBW liegen auf Technik, Wirtschaft, Medien und Informatik. Dabei kannst Du zwischen 41 verschiedenen dualen Studiengängen wählen. Partner der Hochschule sind unter anderem die SAP SE, die Freudenberg & Co. KG und die Roche Diagnostics GmbH

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst

© Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim

In eine ganz andere Richtung geht die geschichtsträchtige Mannheimer Musikhochschule. Die „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“ besteht seit über zweihundert Jahren und bietet Hauptfächer wie (Opern-)Gesang, Harfe, Klavier, Trompete, Komposition und Dirigieren sowie Musikpädagogik und Musiktheorie an — und noch einiges mehr.

Hier kannst Du die Abschlüsse Bachelor of Music und Master of Music erlangen, aber zum Beispiel auch eine sogenannte Solistische Ausbildung im Rahmen eines Aufbaustudiums absolvieren und mit Diplom abschließen.

Neben den musischen Studiengängen bietet die Musikhochschule Mannheim außerdem einen Bachelor sowie Master of Arts an, bei dem Du Deinen Schwerpunkt auf Tanz und Tanzpädagogik legen kannst.

Popakademie Baden-Württemberg

Popakademie Baden-Württemberg
Popakademie Baden-Württemberg © Stadtmarketing Mannheim GmbH, Achim Mende

Musikalisch geht es auch bei der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim zu. Die „University of Popular Music and Music Business“ bietet Bachelor- und Masterstudiengänge wie Popmusikdesign, Musikbusiness, Weltmusik und Music and Creative Industries an. Mannheim als UNESCO City of Music eröffnet Dir hier die einmalige Chance, Dich in den Bereichen Popkultur und Popmusik akademisch ausbilden zu lassen.

Besonderen Wert legt die Popakademie auf Praxisorientierung: Die Studierenden schließen sich beispielsweise zu Bands zusammen oder etablieren sich als Solokünstler und werden aktiv dabei unterstützt, in der Musikbranche Fuß zu fassen. Alice Merton und Joris sind nur zwei der prominenten Absolventen der Popakademie.

Freie Kunstakademie Mannheim

© 1w6+1, eigenes Foto, CC BY-SA 3.0

Deine künstlerische Ader kannst Du auch an der Freien Kunstakademie Mannheim ausleben. Sie ist in einem Trakt des historischen Herschelbads beheimatet und bietet zwei Studiengänge an: Bildende Kunst und Kunstpädagogik.

Die Studienfächer decken unter anderem Aktzeichnen, Sachzeichnen, Farbe, Plastisches Gestalten und Kunstgeschichte ab. So findest Du Deine eigene, kreative Sprache und wirst zu einem selbstständigen, freien Künstler ausgebildet.

Weitere Informationen zum Ablauf und den Kosten des Studiums findest Du hier

FOM Hochschule Mannheim

© Thomas Henne, FOM Hochschule Mannheim

Du stehst bereits mitten im Berufsleben und suchst nach einer Möglichkeit, Dich per Abendstudium weiterzubilden? Dann ist die FOM Mannheim für Dich genau die richtige Adresse. Zu dem umfangreichen Angebot gehören berufsbegleitende Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft und Management, Wirtschaft und Psychologie, IT Management, Ingenieurwesen sowie Gesundheit und Soziales. Ein berufsbegleitendes Studium wird Dir an der FOM Hochschule Mannheim wunderbar leicht gemacht.

Hochschule der Wirtschaft für Management

© Hochschule der Wirtschaft für Management

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) bietet eine Reihe von Bachelor- und Masterstudiengängen, die verschiedene Managementbereiche abdecken — unter anderem HR, Sales und Leadership. Studierende der HdWM profitieren von einer praxisorientierten Wissensvermittlung und guten Kontakten zur Wirtschaft mit Partnerunternehmen wie ABB, IBM und Hays.

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

© Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Auch die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit bietet Dir die Möglichkeit eines dualen Studiums. Anwendungsbezogen, praxisorientiert und in neun Trimester — die jeweils vier Monate andauern — aufgeteilt, lässt Du Dich an der HdBA Mannheim mit Fokus auf herausragende berufliche Chancen und Arbeitsmarktnähe ausbilden. So kannst Du Dich zum Beispiel für den Bachelor in „Arbeitsmarktmanagement“ oder „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“ einschreiben und im Anschluss den Masterstudiengang „Arbeitsmarktorientierte Beratung“ absolvieren.

Weitere Hochschulen

Akademie für Waldorfpädagogik

Die Akademie für Waldorfpädagogik in Mannheim bietet Ausbildungs- und Weiterbildungsplätze in den Bereichen Waldorfpädagogik und Heilpädagogik an. Insgesamt stehen 5 Studiengänge zur Auswahl. Die Weiterbildung zum Waldorfklassenlehrer kann auch berufsbegleitend absolviert werden. Für abgeschlossene Ausbildungsstudiengänge wird ein Diplom verliehen.

EC-Studienzentrum Mannheim

Das EC-Studienzentrum Mannheim gehört zum Europa Campus und bietet Dir verschiedene Bachelorstudiengänge in den Bereichen Business Management, Gesundheitsmanagement sowie Angewandte Medien und zwei Masterstudiengänge im Bereich Industrial Management.

Hochschule für Gesundheitsorientierte Wissenschaften Rhein-Neckar (HGWR)

Diese Bildungseinrichtung ist auf Osteopathie und Physiotherapie spezialisiert. Die Hochschule für Gesundheitsorientierte Wissenschaften Rhein-Neckar bietet berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge für Ärzt*innen und Physiotherapeut*innen. Hast Du kein Medizinstudium vorzuweisen, kannst Du an der HGWR ein duales oder berufsbegleitendes Studium in Physiotherapie machen und mit einem Bachelor of Science abschließen. Durch das duale Studium erwirbst Du außerdem die staatliche Berufszulassung als Physiotherapeut*in.

IUBH Duales Studium

Wie der Name schon verrät, kannst Du an der IUBH Duales Studium ein duales Studium absolvieren. Am Studienort Mannheim werden die Bachelorstudiengänge Marketing Management, Tourismuswirtschaft und Soziale Arbeit angeboten.

Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

In Mannheim kannst Du Medizin an der Universität Heidelberg studieren. Klingt komisch, ist aber so. Möglich macht das die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Sie ist im Universitätsklinikum Mannheim beheimatet, daher sind die Wege zwischen Hörsaal und OP-Saal besonders kurz.

Paracelsus Heilpraktikerschule Mannheim

Berufsbegleitend und abseits von Betriebs- und Volkswirtschaft kannst Du an der Paracelsus Heilpraktikerschule Mannheim studieren. Angeboten werden Vollzeit- und Wochenendausbildungen, vom klassischen Heilpraktiker über Psychologie, Ernährungsberatung und Psychotherapie.

Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (GWHRS) Mannheim

Wenn Du schon Lehrer bist und dich fachlich oder didaktisch weiterbilden möchtest, kannst Du das am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung machen.

Noch Fragen?

© Free-Photos | pixabay.com

Der Universität und allen Hochschulen ist eines gemein: Sie legen gesteigerten Wert auf Interdisziplinarität, Aktualität und Modernität. Der Ruf Mannheims als Hochburg von Betriebswissenschaft und technischen Studiengängen eilt der Stadt voraus. Trotzdem entwickelt sich auch das Angebot an Fächern abseits dieser Themenfelder immer weiter und Du hast die Möglichkeit Lehramt, Politik, Kunst und Musik, Philosophie und Geisteswissenschaften, Soziale Arbeit oder Psychologie zu studieren.

Wenn Du Dir noch nicht ganz sicher bist, welchen Studiengang Du wählen sollst, kann eine Studienberatung lohnenswert sein. Eine allgemeine Studienberatung mit persönlichem Gespräch bietet beispielsweise die DHBW an (hier findest Du mehr Informationen). Auch die Universität Mannheim kümmert sich gut um zukünftige Studierende und verfügt über eine informative Website für Studieninteressierte. Hilfreich ist auch die Studienberatung der Bundesagentur für Arbeit — hier kannst Du mit einem kostenlosen Tool herausfinden, welches Fach am besten zu Dir passt.

Top